Kardiologie - speziell

Kardiologie - speziell

Es werden Kontrollen bei Pat. mit Schrittmacherimplantaten wie Ein- Zwei- und Dreikammersystemen sowie Defibrillatoren durchgeführt.  
 
Zur Basisdiagnostik gehören das Ruhe- und Belastungs-EKG, das LZ-EKG sowie die LZ-RRMessung. Darüber hinaus können Fragestellungen nach Durchblutungsstörungen der Gefäße, insbesondere der Halsgefäße (Carotisdoppler) mit entsprechenden Schallsonden durchgeführt werden.  Eine fahrradergometrische Belastungsergometrie kann zur Prüfung  auf Durchblutungsstörungen des Herzens (Koronarinsuffizienz), zur Entdeckung von Belastungshochdruck sowie Nachkontrolle nach Herzinfarkten und Bypass, sowie Stentimplantation durchgeführt werden.
Ultraschalluntersuchungen (Echokardiographie) des Herzens dienen zur Diagnose von Herzmuskelerkrankungen (Myokarditis, Herzinfarktnarbe und Herzklappenerkrankungen).  Darüber hinaus können der Lungen-Blutdruck und Erkrankungen (COPD, Asthma, Lungenembolie) die zu Lungendruckerhöhungen führen (Pulmonale Hypertonie) mit dieser Methode beurteilt werden.

Dr.med.Friedrich Fiegenbaum
Facharzt für Innere Medizin
Kardiologie/Schlafmedizin/Sportmedizin
Dr.med. Sandra Schulz
Fachärztin für Innere Medizin/Kardiologie/Lipidologie

Am Ostentor 5
58239 Schwerte
Telefon: 02304/22093
Telefax: 02304/2670

Zum Seitenanfang